Man muss nur fragen

… dann gibt es sie, die großen Touren.

Ich stehe am Kronprinz und werde als eigentlich Zweite am Platz von zwei Männern mittleren Alters auserkoren, die sich leider nicht zum Ersten hin abwimmeln lassen wollten.

“Zum Brunnenwirt – gleich da unten, wir haben nur keine Lust mehr zu laufen, hehe.”

Solche Leute liebe ich ja.

“Sorry, ist jetzt leider keine weite Tour.”

“Macht nichts, das ist mein Schicksal heute.”

“Ach so – ja, brauchst Du denn noch ne längere Fahrt?!”

“Wäre schon schön. Mal sehen, was noch kommt.”

“… weil wir müssten nachher noch nach Hirschlanden.”

Nie gehört, also muss es weit draußen sein. Bingo!

Die beiden haben dann freundlicherweise binnen knackiger fünfzehn Minuten ihr Essen inhaliert (ich hätte allein für die Auswahl des Menüs so lange gebraucht…) und ab ging’s. Satte 50 € später rückt mein Feierabend erfreulich nahe.

“Schade, dass ich hier schon aussteigen muss”,

meint der Erste.

“Ja, das war jetzt echt die schönste Taxifahrt unseres Lebens!”

der andere.

Musste er aber auch sagen, nachdem er mich zum Thema “Was schenke ich meiner Frau kurzfristig zu Weihnachten?” ins Kreuzverhör genommen hat und ich ihm erst mal die Konfektionsgrößen ausgewachsener Frauen erläutern musste, damit er nicht mit Anlauf ins Fettnäpfchen springt (er kannte nur Kindergrößen und geht am 24. noch ein Geschenk für seine Frau kaufen, das personifizierte Klischee). Da hab ich wohl mal eben die Scheidungsrate gesenkt – gern geschehen!

Auch niedlich fand ich das Résumé zweier Fahrgästinnen von neulich:

A: “Das war jetzt aber doch ne ganz schön lange Fahrt.”

B: “Ja, aber ging irgendwie auch voll schnell, oder?” :D

Ihr seht: nichts allzu Spannendes in letzter Zeit. Ich bin umgeben von dankbaren, Süßholz raspelnden Fahrgästen. Auch mal schön!

Und weil ich es heute im Taxi noch nicht oft genug sagen konnte, wie es quasi aus mir heraussprudeln wollte:

“Fröhliche Weihnachten!” :)

About these ads

8 Antworten zu Man muss nur fragen

  1. nadar sagt:

    > Ihr seht: nichts allzu Spannendes in letzter Zeit. Ich bin
    > umgeben von dankbaren, Süßholz raspelnden Fahrgästen.
    > Auch mal schön!

    “Schlecht” für die Leser, aber angenehm für den Fahrer. Auch auf die Gefahr hin, dass Dein Blog weiterhin nur sporadisch gefüttert wird, wünsche ich Dir auch für das nächste Jahr solch angenehmen Fahrgäste.

  2. MsTaxi sagt:

    Euch allen ein Frohes Fest!

    Ich gehe nachher auf Nachtschicht mit Nikolausi-Mütze uffem Kopp und einem Jute-Säckchen voller Süßigkeiten für die Fahrgäste – ein Anti-Stress-Leckerlich vor dem Abendessen sozusagen. :-)

  3. Conny sagt:

    Ich lese dein Blog echt gern- und da ich grad so vor mich hin surfe, kann ich dir jetzt auch mal einen Kommentar hierlassen und dir schöne Weihnachten wünschen :-)

    Liebe Grüße,
    Conny

    • Mia sagt:

      Dankeschön! Freut mich immer, wenn sich auch mal bislang stille Leser zu Wort melden!

      Und natürlich ein ebenso schönes Weihnachtsfest. :)

  4. Michael sagt:

    Ich bin heute über den taxi-blog auf Deinen Blog aufmerksam geworden.
    Ich wünsche Dir ein angenehmes Fest.

    Lieben Gruß

    Michael

  5. Fritterich sagt:

    Da ich jetzt nicht so der ausgesprochene Weihnachts-Fan bin, an dieser Stelle mal ein ganz herzliches “Frohe Ostern!” ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 56 Followern an

%d Bloggern gefällt das: