Es ist unmöglich … Toyota!

Nachdem mich meine Kollegin heute Mittag fragte: „Na, haste mal wieder geblööökt?“, mache ich das doch glatt:

Zwar nur kurz, aber dafür schwer entsetzt mit einer Nachricht von der Front, als ich eben nichts Böses ahnend in mein E-Mail-Postfach schaue und folgende Mail meines Stellvertreterchefs vorfinde:

Um das wahre Ausmaß der Katastrophe zu erfassen, lese na gut, überfliege man an dieser Stelle bitte zunächst diesen Eintrag vom Oktober.

 

Und jetzt kommt’s:

„Hallo Mia, bald gibt es dann für den [Ordnungsnummer] ein neues Auto (Toyota Avensis Kombi, da wahrscheinlich besser als B-Klasse).“

 

 

 

Ähm, Entschuldigung: Pest oder Cholera?!

„Wahrscheinlich besser als B-Klasse“ – hahaha, das klingt mir aber nach einer sehr halbherzigen Einschätzung, Chef! Okay, die B-Klasse ist zweifelsohne ’ne Krücke, aber immerhin (noch sowas wie) ein Mercedes.

Ich meine, wir sind hier in Stuttgart! Porsche muss es ja nicht mal sein (wobei, so ein Panamera…), aber Mercedes ist die absolut einzige vernünftige Alternative. Wie kann ich denn in Stuttgart – einer der deutschen Autostädte schlechthin – guten Gewissens einen Japaner fahren?!

Nee, nee, das geht alles nicht. Ich glaube, ich muss sterben. Oder wahlweise kündigen? Nein, das bringe ich nicht übers Herz. Deshalb brauche ich jetzt Mitleid. Und zwar ganz, ganz viel. Denn sehr bald gibt es für mich nur noch Häme von meinen zu 95% meine Zunft bestimmenden Daimler fahrenden Kollegen.

Oder können wir das Ganze rückgängig machen und ich fahre die E-Klasse einfach immer im Notlauf?

Von der E-Klasse zum Toyota – was für ein Abstieg. Ich will mein Baby zurück.😦

PS: Falls ihr demnächst in ein Taxi steigt und der Fahrer hat eine Tüte über dem Kopf, dann bin ich das wohl. Und verzeiht mir meine Theatralik, aber ich stehe noch unter Schock und werde mich bestimmt bald freuen wie eine Schneekönigin, denn Toyota ist total super, sogar viel superer als Mercedes, richtig? RICHTIG???

PPS: Knappe 24.000 Besucher – kommt in meine Armee!😀

PPPS: Neulich den ersten via Blog geworbenen Kunden chauffiert und nächstes Wochenende gleich wieder einen. Ihr seid so cool! Ob ihr wohl noch mit mir fahren wollt, wenn ich erst mal den Toyota habe…?

20 Antworten zu Es ist unmöglich … Toyota!

  1. werner sagt:

    Hallo,

    das ist ja schon beinahe mobbing🙂 , du musst jetzt ganz stark sein, vielleicht hat dein chef ja ein einsehen wenn du jetzt so berühmt geworden bist.

  2. alex sagt:

    hallo!

    das geht ja gar nicht! okay hast schon recht ne B-Klasse ist echt ein Tracktor…aber ein Toyota in Stuttgart geht echt nicht! E-Klasse, sag Deinem Chef die neue E-Klasse!

    LG

    Und stark bleiben, du zeigst einfach nach dem 24000 Kommentar Deinem Chef den Blog und er ist überzeugt😉

  3. Jo sagt:

    Eigentlich hab ich nichts gegen Toyota, aber DU hier bei uns in STUTTGART in so einem Teil!?! – also ich weiss nicht😉 Ich schieb dir mal eine Portion Mitleid rueber *schieb*
    Sollte es das Schicksal trotzdem nicht gut mit dir meinen, dann wird das deinem Fahrgastzuspruch aber keinen Abbruch tun – bei deiner Popularitaet wohl kaum😀 Der Vorteil waere dann auch, dass man dich viel einfacher erkennen und gezielt auswaehlen kann😉
    Schoenes Wochenende und drueck dir die Daumen, dass sich dein Chef die Sache nochmals ueberlegt!
    LG, Jo

  4. opatios sagt:

    Ruf ihm mal in Erinnerung, dass der Hersteller von 95% aller Taxen in Deutschland, beheimatet in Stuttgart, nicht „Toyota“ heisst.
    Sag ihm was vom Image des Taxis in der Bevölkerung, und dass ein Toyota dem nicht entspricht.
    Frag ihn, ob er wirklich so lange warten will, bis Du ihm mit Zahlen belegen kannst, wieviele Kunden mit einem Toyota-Taxi in der „Daimler-Stadt“ nicht einverstanden sind. (schliesslich können die Kunden sich aussuchen, mit welchem Wagen sie fahren wollen)

    Obwohl- es wurden auch schon VW Golf als Taxi gesehen. In Frankfurt am Main.

  5. Marco sagt:

    Hallo Mia,

    ich bin sicher, du wirst dich bald mit dem Toyota anfreunden. Benz fährt doch jeder, oder? Wir haben noch 4 „ältere“ E-Klasse in unserem Fuhrpark. Einen davon, einen aubergine-farbenen Kombi, fahre ich. Zuerst war ich fast neidisch auf die anderen Kollegen, mittlerweile will ich „mein“ Auto gar nicht mehr hergeben. Und so wird´s dir mit dem Toyota ergehen. Ganz sicher.
    Marco

  6. stefanprass sagt:

    Okay, ich komme nicht aus Stuttgart und bin selber begeisterter Toyota-Fahrer. Aber mal abgesehen von diesen nicht sehr objektiven Kriterien bin ich sicher, dass Dir der Avensis gefallen wird und alles nicht so schlimm ist wie ausgemalt.
    Und da es immer mehr begeisterte Toyota-Fahrer in Deutschland gibt, werden sie am Bahnhof doch lieber in ein Taxi steigen, dass ein Toyota ist. Dein Kundenkreis steigt also stetig an.😉

    Gruß
    Stefan

  7. Kommentator sagt:

    Mir ist als Taxikunde das verwendete Fahrzeug egal, mir kommt es eher auf den Fahrstil (möglichst gelassen) an. Die Toyotas, mit denen ich gefahren bin, machten alle einen soliden und bequemen Eindruck. Ohnehin sind die Qualitätsanmutungen zwischen den einzelnen Marken nur noch sehr gering, wenn ich als pragmatischer Gelegenheitsnutzer mal sagen darf.
    Als Taxifahrerin hast Du da sicher andere Präferenzen – ich denke mal, neben der Qualität des Fahrersitzes und dem Fahrverhalten sind es oft Kleinigkeiten, die ein Auto zu einem guten Taxi machen, oder? Ich denke da zum Beispiel an nervige Handbremsen, die man dauernd braucht – wenn die nicht einfach gut funktioniert, ist mal als Taxler sicher schnell genervt…

  8. Dennis M. sagt:

    Tröste Dich, es hätte schlimmer kommen können… Dacias fahren bspw. in HH und Berlin rum, oder die alten W124er Krücken aus Stuttgart. Dann doch lieber einen neuen Toyota.😉

    Sollte ich übrigens mal wieder nach Stuttgart kommen, werde ich definitiv eine Tour mit Dir buchen – just for kicks.😀

    • W124 sind doch keine Krücken, sondern in Würde gealterte, resolute, robuste, viel saufende und rauchende Rentner. Sehr sympathische Zeitgenossen also.😉

      @Mia: So schlimm ist das Image der Reisschüsseln in Schland gar nicht mehr. Jeder, mit dem ich über Mazda, Toyota, Subaru geredet habe, sagt: „Ach, Japaner sind echt die Robustesten, nicht?“
      Von Stuttgart weiß ich das nicht, aber wenn’s bei euch nur halb so schlimm ist wie mit München und den BMWs, dann würde ich mich sogar über einen Smart als Taxi mehr freuen als über einen Benz. Einfach aus Prinzip.😉

  9. Donalbain sagt:

    Die oben abgebildete „Ausgeburt der Hölle“ ist aber noch das alte Modell, das neue sieht, naja, nicht unbedingt besser, zumindest „anders“ und nicht ganz so altbacken aus.

    Außerdem hättest du es mit einem Vito schlechter treffen können. Jedes Mal, wenn ich den fahren „darf“, zerstört der aufs Neue meinen Glauben daran, dass man bei Mercedes gute Autos bauen kann.

    Und vielleicht erbarmt sich dein Chef ja doch noch und kann noch irgendwo einen fast neuen 211er auftreiben. Im Gegensatz zur neuen E-Klasse ausgereift und nicht ganz so billig im Eindruck, dafür im Preis.

  10. Jo sagt:

    Toyota? Geht doch noch. Frag mal Sash, der sich seit Jahr und Tag mit einem Zafira B CNG durch Berlin quälen darf… Für einen Exilstuttgarter sicherlich auch eher so mittel🙂

  11. cyberjoker sagt:

    Wenn man mal die Kosten durchrechnet gefällt einem der Tojota vielleicht viel besser…

  12. Martin Sp. sagt:

    Der Taxiblogger aus Berlenin fährt Dacia Logan. Und ist stolz drauf. Ehrlich gesagt, wenn ich die Wahl zwischen Mercedes und Toyota hätte … würde ich den Toyota nehmen. Mercedes lebt nur noch von seinem guten Ruf. Und seinem doch sehr ausgeprägten Lobbyismus.

  13. Avensis statt Rumpelbenz? Freu Dich doch! B-Klassen sind zum Selberfahren gemacht. Ich bin relativ schmerzfrei und habe auch als Fahrgast keine Probleme mit einer B-Klasse, aber so richtige Autos mit Frontantrieb und so können die Jungs in Stuttgart halt doch nicht.

    Nimm lieber ein Auto von Leuten, die was davon verstehen. Und Toyota versteht was von Frontantriebslimousinen — Daimler nicht. Jedenfalls nicht wirklich.

    Das richtige Megaluxustaxi ist übrigens der Skoda Suberb. Der Hammer an Bequemlichkeit für den Fahrgast. Da lasse ich garantiert (als Fahrgast) alles für stehen … jedenfalls unterhalb eines Maybach.

  14. DerNordi sagt:

    …wie war das noch gleich:
    Wenn ich Mercedes fahren will rufe ich mir ein Taxi?
    Kein Verlass mehr auf meine geliebten Schwaben…
    ;o))
    Gruß an Speedy! Danke für den genialen Taxiblogtip!!!
    DerNordi

  15. Jürgen sagt:

    Mein Kollege hat ne 4 jahre alte E-Klasse (neu gekauft). Mit der Qualität wär er sogar mit Opel besser gefahren. Bei Toyota hab ich noch kein wirklich gut designtes Auto gesehen, aber dafür kenn ich nur zufriedene Toyotafahrer. Wenn man drin sitzt muss man sie ja nicht ansehen und fahren tun sie top.

  16. Hamburger sagt:

    Zumindestens in Hamburg haben die Stuttgarter aber ordentlich Boden verloren.
    Fahre selber nen Touran, würde auch gerne mal nen W211 oder gar W212 fahren. Allerdings hat der Touran auch seine Vorteile. Man bekommt Touren für 5-6Personen, es meckert im Fond nie jemand über zu wenig Platz (Außnahme: die Notsitze für 5. und 6. Person ^^) und Ältere bestellen gerne „Touran oder ähnlich“ wegen dem hohen Einstieg.
    Außerdem hab ich schon diverse Male Lob für das „schöne Auto“ bekommen (zumindestens bei dem 8000km „jungen“).

  17. Also ich setze mich lieber in einen Avensis als in eine B-Klasse. Das Vergnügen hatte ich bereits einmal als Taxigast. War jetzt nicht gerade die Ausgeburt der Bequemlichkeit.

  18. Nedim Sabic sagt:

    Ich fahr erst recht mit dir wenn du Toyota fährst! Denn so erkenne ich dein Taxi leichter, denn E-Klassen Taxis gibts ja omass. Toyota ist für den Arbeitgeber ökonomischer und dies zeigt dass er Köpfchen hat. Loyalität ist eine Sache von gestern, besonders im Schwabenland!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: