Lust auf ein bisschen Prominenz?

… fragte mich ein sichtlich aufgeregter Portier des Le Méridien, der mich wohl am liebsten aus dem Taxi gekickt und meinen späteren Fahrgast selbst chauffiert hätte.

Mir schwant jedoch sofort Übles, erinnerte ich mich noch recht gut an eine ähnliche Anfrage desselben Portiers vor gar nicht allzu langer Zeit, wo ich im späteren Verlauf den Babysitter für zwei russische Milliardäre, die der englischen Sprache nicht ansatzweise mächtig waren, spielen durfte, und wie mir aufgetragen wurde, sie in meiner Funktion als Quotenfrau, die sich fühlte wie einer fragwürdigen Escortagentur entsprungen, in einen Nachtclub zu schleusen.

Aber heute habe ich dann tatsächlich meinen ersten richtigen Promi gefahren. Zumindest einen, den ich auch ohne Ankündigung des Portiers erkannt hätte. An dieser Stelle ein „Sorry“ an alle C-Promis, die schon meine Fahrgäste waren und unerkannt blieben. Ich sollte mal mehr Exclusiv gucken…

Zurück zu meinem Fahrgast: Exilschwabe und ihr kennt ihn alle.

Na, wer war’s?😉

16 Antworten zu Lust auf ein bisschen Prominenz?

    • Alexander sagt:

      Harald Schmidt wohnt nicht im Le Merdien, er pflegt – so er in Stuttgart weilt – im Schlossgartenhotel zu nächtigen.

  1. Marco sagt:

    Jürgen Klinsmann!?

  2. sachma sagt:

    Der Sash wars.🙂

  3. malenki sagt:

    /me tippt auch auf Sash🙂

  4. Radi sagt:

    Der Hausmeister Herr Thomas Dürr…

  5. Kat sagt:

    Ich tipp auf Klinsi.

    Grüße, Kat

  6. Benny sagt:

    Ich sag mal Jogi Löw

  7. Ich kenne keine Schwaben. Mitlesende ausgenommen.😉

  8. Kat sagt:

    Jogi ist übrigens Badener.

  9. Sash sagt:

    Also ich muss mal klarstellen, dass mich die Hausangestellten vom Meridien niemals als Prominenz ankündigen würden. Wir haben da eine Schweigevereinbarung🙂

  10. Mia sagt:

    Schöne Tipps dabei.

    Harald Schmidt hätte ich zwar auch gerne gefahren, in meinem Fall war’s heute aber tatsächlich Thomas D.! Daumen nach Norden für Radi.😉

    @Sash:😀😀

  11. Andreas sagt:

    Was ich noch nie verstanden habe, warum viele Leute so auf „Prominente“ stehen. Ich habe immer nur den Fahrgast gesehen, ob bekannt oder unbekannt, war mir stets vollkommen wumpe!
    Ausnahmslos jeder hat bei mir immer die gleiche gute Dienstleistung bekommen. Promibonus finde ich kacke!

    • Mia sagt:

      Wer schreibt denn was von Promibonus?

      Ich hab ihn ganz normal gefahren, er hat mich ganz normal bezahlt. War halt mal witzig, zumal sich die Promis in Stuttgart nicht gerade die Klinke in die Hand geben, und wenn ich sowas nicht blogge, was denn dann?😉

  12. Dennis M. sagt:

    Zumal der Promibonus sich zumindest in HH tlw. eher als Promiabwrackprämie erwiesen hat, vor allem bei den Leuten, die man landläufig als „Promi“ kennt, also nicht Schauspieler, Musiker, Sportler etc. sondern Leute, die bekannt sind, weil sie bekannt sind. Die benehmen sich gene mal eher daneben, vor allem, wenn man sie abends kutschiert. Richtige „Stars“ sind da sehr viel angenehmer, weil professioneller. Ein guter Freund von mir fährt regelmäßig Spieler eines gewissen Hamburger Sportvereins (;)), und ist mit der Kundschaft, den Touren und dem Trinkgeld meist sehr zufrieden.🙂 C-Promis gehören eh alle auf Dauer in den Dschungel.😀

  13. Chris sagt:

    Wieso muss man die C-Promis alle in den Dschungel fliegen?
    Tuts für die Ekelshow (Egelshow?) nicht auch das Tropenhaus eines beliebigen deutschen botanischen gartens?
    Würde Transportkosten sparen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: