Finale in zwei Akten

Freitag- und Samstagnacht waren unterm Strich Mittelmaß vom Feinsten. Ein Querschnitt durch fünf Jahre Taxifahren. Das einzig Besondere daran: Es waren meine letzten Schichten. Fürs Erste. Nein. Doch. Nein. Doch. Endgültig. Vielleicht…

Ich will euch nicht mit meinem Privatleben langweilen, aber damit ihr das abrupte Ende versteht: Ich war beruflich in letzter Zeit sehr unzufrieden, habe auf gut Glück mal meine Fühler ausgestreckt und dabei wohl einen so guten Eindruck hinterlassen, dass ich das ebenfalls gute Angebot nicht ausschlagen konnte und Stuttgart nun erst einmal den Rücken kehren werde.

Zugegeben, so richtig traurig war ich die letzten paar Schichten nicht, was daran liegt, dass ich kaum Zeit hatte, überhaupt darüber nachzudenken, was ich hier zurücklasse, zum anderen war die Doppelbelastung in den letzten Monaten enorm, aber als ich mich heute Morgen vom Funk abgemeldet hab, musste ich mir dann doch ein paar Tränchen verkneifen.

Ich gehe wohl recht in der Annahme, dass euch ein Blog über Gesellschafts-, Börsen- und Kapitalmarktrecht nicht wirklich vom Hocker hauen würde, also werde ich diese Seite schweren Herzens einfrieren. Fürs Erste. Zumindest so lange, bis ich mich ohne Navi in Frankfurt orientieren kann und nach meinen bisherigen Eindrücken will ich euch keine Hoffnungen machen – das kann dauern.😀

Aber ehrlich gesagt ist es auch bis auf Weiteres nicht angedacht. In regelmäßigen Abständen zwei freie Tage, im Volksmund „Wochenende“ genannt, sollen ja ganz nett sein, hab ich mir sagen lassen.

Merci, dass ihr mich über das letzte Dreivierteljahr begleitet habt. Wenn ich das geahnt hätte, hätte ich schon früher mit dem Bloggen begonnen. Aber ihr wisst ja, 1. kommt es anders und 2. als man denkt.

In diesem Sinne: Adieu!

Mia out.

70 Antworten zu Finale in zwei Akten

  1. puzzle sagt:

    Ochmenno. Anjamern, wenn jemand seinen Blog beschließt auf Eis zu legen oder gar ganz zuzumachen, finde ich zwar blöd, aber kommentarlos machen lassen, ohne nochmal mitzuteilen, daß ich bis hierher gerne mitgelesen habe, geht auch nicht. also: ES WAR TOLL ZU LESEN und DANKE, MIA.

    So, das war der ooooch-Teil, der sein muß. Falls du mal wieder bloggen wolltest: ich für mein Teil würde es, wenn es ein anderes Thema wäre, auch nicht am alten Blog anflicken. LG.

    • Mia sagt:

      Danke für die lieben Worte!

      Mir wäre wohl abseits vom Taxifahren niemals in den Sinn gekommen, der Welt überhaupt irgendwas mitteilen zu wollen, so war das ja praktisch ein Selbstläufer mit den Geschichten. Aber man soll schließlich niemals nie sagen.😀

  2. David sagt:

    Mach keinen Scheiss :-O
    Hab dich immer wieder gerne gelesen, finde das SEHR schade😦
    PS: MICH würde so ein Blog interessieren🙂

    • puzzle sagt:

      achja – hab ich vergessen, was David als PS angehängt hat: mich auch.

      • Mia sagt:

        Hihi, okay, das war eigentlich als Witz gemeint! Ist das nicht so ungefähr das langweiligste Thema überhaupt? Würde man mich nicht dafür bezahlen, wäre das jedenfalls nichts, womit ich mich in meiner Freizeit gerne beschäftigen würde.😉

  3. flippah sagt:

    da ich deinen Schreibstil mag, kann ich mir vorstellen, dass ich auch an dem neuen Thema Interesse entwickeln würde.
    Auf jeden Fall wünsch ich dir alles gute im neuen Job. Vielen Dank für die schöne Zeit, die ich beim Lesen deines Blogs haben durfte.

    • Mia sagt:

      Da wäre dann ja sogar mein alter Job beim Landgericht noch spannender gewesen als sowas. Ihr seid echt nicht wählerisch.😛

      Dir auch vielen Dank.🙂

  4. niklasR sagt:

    Ich glaube schon, dass es auch ganz tolle Geschichten über verrückte Clienten und Warteschleifen von Gerichten gibt…
    Schade, ich hab hier auch immer gerne mitgelesen, aber ich lass dich erstmal noch im Feedreader, vielleicht kommt ja doch noch was😉

  5. chefarbeiter sagt:

    Waaaaas? Schade!😦 Aber auf jeden Fall alles Gute und viel Erfolg im neuen Job!

    • Mia sagt:

      Ja, leider. Aber hilft alles nix… Wobei, ihr könntet mir viel Pech wünschen, dann bin ich vielleicht bald wieder zurück in Stuttgart.😉

  6. Marlon sagt:

    Schade!
    Aber alles Gute für deinen weiteren Lebensweg!🙂

  7. Claudia sagt:

    Ich finde es auch sehr schade, dass es den Blog dann nicht mehr gibt. Er war so toll geschrieben und ich bin sicher, dass ein Blog über andere Themen auch Anklang finden würde. Ich wäre auf jeden Fall dafür und wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute und vielen Dank für die vielen unterhaltsamen und informativen Blogeinträge.

  8. Nico sagt:

    Ja, echt schade das, war immer eine Freude hier zu lesen, Du hast einfach eine sehr schöne Art zu schreiben!

    Vielleicht juckt es Dich ja doch noch mit einem diverse-Rechtsthemen-Blog oder auch einem neu-in-Frankfurt-Blog weiterzumachen, dann bitte nicht vergessen das hier an dieser Stelle zu verkünden🙂

    Ansonsten wünsche ich Dir guten Start bei den Hessen und beim geniessen der freien Wochenenden…

    • Mia sagt:

      So spannend wird mein Neu-in-Frankfurt-Dasein bestimmt gar nicht werden. Aber falls sich irgendwas Bahnbrechendes ergeben sollte, das auch langfristig ein bisschen Sinn macht, denke ich natürlich an euch.😉

  9. MsTaxi sagt:

    Ich hoffe ja, dass es dir so geht wie vielen anderen Taxlern: Hat man mal Blut geleckt, kann man nicht mehr dauerhaft davon lassen! Daher begrabe ich die Hoffnung noch nicht… musst ja nicht in FFM direkt fahren.

    Aber…. hier mit lade ich dich schon mal, so als Willkommensgruß in der Gegend, für einen deiner ersten freien Samstage zu einem Frühstück in ein ganz dolles Café in FFM ein, meine Kontaktdaten hast du ja, meld dich bitte.

    LG

    • Mia sagt:

      Ach super, ich freu mich!🙂

      Das mit dem Blut geleckt macht mir auch „Sorgen“… Wann immer ich mal ein paar Tage oder Wochen pausiert hab, wurde ich ganz hibbelig. Aber vielleicht finde ich nun auch Gefallen am Aufbau eines Privatlebens.😉 Ich lass mich überraschen.

      Ansonsten weiß ich ja, an welches Unternehmen ich mich vertrauensvoll wenden kann, ne? Wir lesen uns!

      • MsTaxi sagt:

        Ich mach Jobangebote ja nicht zum puren Spaßvergnügen, sondern aus rein egoistischen Gründen *grins* Aber ich kann verstehen, wenn im Moment Privates einfach Priorität kriegt, schließlich musst du dich eingewöhnen … und die Hessen, besonders hippdebach, sind nicht immer einfach, aber wir werden dich schon an Griesoß, GrefVölsings, Berger Straß‘ und den Dialekt gewöhnen🙂

  10. Dennis sagt:

    Au revoir et merci beaucoup.😥

  11. cgmoments sagt:

    Tja wenn du mal Gesellschaft in Frankfurt suchst sag Bescheid😉

    War ein schöner und interessanter Blog. Viel Erfolg mit deinem neuen Job!

  12. Jo K. sagt:

    EInfach so, ohne Kommentar, lass ich dich hier nicht ziehen😉
    Ich les (nicht mehr) viele Blogs, aber bei dir hab ich mich sehr heimelich gefuehlt und immer ueber JEDEN neuen Beitrag gefreut.
    Schade, dass ich nie die Gelegenheit hatte, dich live im Job zu erleben … aber man weiss ja nie :p (In Frankfurt ist es eh realistischer das ich mal ein Taxi brauche, als hier zu Hause in Stuttgart *hihihi* ;))
    Egal ob’s hier auch blogtechnisch weitergeht oder nicht: Ich wuensche dir von ganzem Herzen alles Gute fuer die Zukunft. Bleib so wie du bist – ich find das ganz angenehm ^^ Liebe Gruesse, Jo

    • Mia sagt:

      Das geht ja runter wie Öl hier – vielen Dank!😀

      Echt schade eigentlich, dass ich dann doch verhältnismäßig wenig Blogleser im Taxi hatte… Tja, der Zug ist jetzt abgefahren, für Dich und für mich.😉

  13. Dirk sagt:

    Ooooooooh.😦

    P.S.: Oooooooooooooooooooh…

  14. ich sagt:

    aber die Seite bleibt online, ja? Wegen der Blogroll (möchte mir jetzt ungern 48 Blogs als Fav. speichern…)

    danke🙂

    • Mia sagt:

      Klar, die Seite bleibt auf jeden Fall online. Ist ja auch für mich ganz witzig, mir das ein oder andere Erlebnis noch mal in Erinnerung zu rufen und vielleicht verirren sich ja auch noch ein paar Menschen hierher.

  15. Walter sagt:

    Einmal Taxi . . . . , viele die diesen Job mal längere Zeit gemacht haben kommen wieder !

    • Mia sagt:

      Ich weiß. Mein erster Versuch ist schon kläglich gescheitert vor zwei Jahren. Gerade mal drei Monate hab ich’s ohne Taxi ausgehalten. Deshalb will ich’s auch gar nicht ausschließen… So alle paar Wochen hör ich mal in mich hinein.😉

  16. Ira sagt:

    Kann mich den anderen nur anschließen: Wirklich schade!

    Ich habe hier immer gerne mitgelesen und hoffe natürlich, dass es irgendwann weitergeht. Aber auch wenn dem nicht so sein sollte wünsche ich dir natürlich alles Gute für die Zukunft.

    Und in einen Blog zu deinem neuen Job würde ich zumindest mal reinlesen, dein Schreibstil ist gut und vielleicht erscheint das Thema dann ja garnichtmehr soooo langweilig😉

  17. svuechiatrie sagt:

    Schade, aber verständlich🙂

    Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg bei deinem neuen Lebensabschnitt!

  18. analysed sagt:

    Ich würde auch einen Blog über Gesellschafts-, Börsen- und Kapitalmarktrecht lesen! Dein Schreibstil ist so toll, dass Du sicherlich auch diese Themen so gut rüberbringen kannst, dass sich keiner langweilt.

    • Mia sagt:

      Ach, danke für die Blumen.🙂

      Wie ich schon irgendwo geschrieben habe, ich zerbreche mir mal ein bisschen den Kopf, ob und wenn ja, wie man da überhaupt was auf die Beine stellen könnte, aber ohne Gewähr.

      Die nächste Zeit werde ich sowieso erst mal so tun müssen, als würde ich hart arbeiten.😀

      • puzzle sagt:

        da klinke ich mich aber gern noch mal ein – an der Stelle ohne Gewähr, denn wenn deine (Ex-)Taxikollegen schreiben „einmal Taxi, immer Taxi“ gilt das fürs Bloggen nicht minder: muß doch nicht soo oft sein, nur so ein bißchen. *säusel*

  19. jule_ sagt:

    Auch von mir – normalerweise stiller Mitleser – ein letztes Dankeschön fürs Bloggen und die heiteren Momente!

    Viel Erfolg in Frankfurt!

  20. Alles Gute und viel Erfolg in Bankfurt.

  21. Michael sagt:

    Heeee, das geht nicht… ich muss hier in Bonn mindestens einen Tag pro Woche etwas über meine Heimat Stuttgart lesen….. mein Wochenrhythmus kommt jetzt durcheinander. Aber nicht nur wegen Stuttgart, auch Deine Schreibweise ist super, also bitte bitte weitermachen… wenn nicht mit Taxithemen, dann wenigstens, was Du so in einer großen fremden Stadt wie Frankfurt erlebst und wie Du Dich einlebst!!

    P.S.: Du wirst doch hoffentlich nicht bei der Bundesbank arbeiten/lernen?!

    • Mia sagt:

      Oh, das tut mir jetzt echt ein bisschen leid! Dann musst Du wohl die anderen Stuttgarter Blogs bemühen, auf die werde ich jetzt nämlich auch zurückgreifen müssen, wenn mich das Heimweh mal packen sollte.

      Neee, so aufregend wird das sicher alles gar nicht. Ist ja nur Frankfurt und nicht die große, weite Welt.😀 Aber danke Dir!

      PS: Um Gottes Willen! Nicht doch.😉

  22. hau sagt:

    och das kannst du echt net machen😦
    ich fand, du hättest sowieso viel mehr schreiben können.
    aber gar nichts mehr? das ist irgendwie die falsche richtung😦
    ich wünsche viel erfolg!

    • Mia sagt:

      Ich hätte auch sehr, sehr gerne mehr geschrieben, aber sich die Geschichten aus den Fingern zu saugen, ist auch immer blöd. Bin wohl einfach zu selten gefahren…

      Die Idee, in Frankfurt einfach ganz viel passiv Taxi zu fahren und weiterhin zu bloggen, hab ich dann aber aus Kostengründen doch wieder verworfen.😉

  23. mött sagt:

    Oh, schade, wo ich Dich gerade erst entdeckt habe…
    Dann wünsche ich Dir viel Glück und Erfolg in Frankfurt im neuen Job.
    Mag Deinen Stil auch sehr, von daher wäre ich auch dabei zu egal welchem Thema. Arbeite Dich erst mal ein and then… we’ll see.

  24. Zacki sagt:

    Tja dann will ich Dir mal (als eher stiller Leser) auch mal alles Gute wünschen. Ich würde mir auch wünschen dass Du auf jeden Fall weiter blogst, Deine Schreibweise ist echt gut zu lesen.

    Gruß

    Zacki

  25. Anton sagt:

    Hi Mia
    erst mal wünsche ich Dir alles Gute in Deiner künftigen neuen Umgebung und viel Erfolg im neuen Job.🙂
    So und jetzt noch der „Anschiss“….
    Was erlaube Mia..?!?! Habe viele nette Kollega und macke einfach weg!😉
    Nix gut!😀

    Hat riesen Spaß gemacht Dein Blog zu verfolgen. Ein Gutes hat es dann doch noch, jetzt brauch ich nicht mir am WE den Hals an jedem Taxistand in Stgt verrenken……😉

    Liebe Grüße und alles Gute
    Anton

  26. T. sagt:

    Danke, Mia.

  27. birgitrie sagt:

    hm. sehr schade.😦
    aber vielleicht schreibst du ja doch irgendwann über irgendwas weiter. du hast so viel sprachwitz – ein haufen journalisten müsste vor neid erblassen – das wär einfach zu schade…
    na ja. ok. alles gute

  28. Und wenn Du mal in FFM ein anständiges Taxi brauchst, oder zum Taxlerstammtisch kommen magst: Meld Dich.🙂

  29. Sash sagt:

    Natürlich muss ich mich auch noch melden…

    Verabschiedungen in Blogs sind zwar meist verfrüht, aber doch irgendwie doof. Ich wollte mich ebenfalls für die netten und gut geschriebenen Geschichten bedanken und auch ich wünsche natürlich nur das Beste!

    Nebenbei möchte ich aber auch anmerken, dass ich es gut finde, einen Schlusspunkt zu setzen, anstatt den Blog einfach ohne Einträge sterben zu lassen. Machen viel zu viele Leute so…

    Auch wenn es nur eine „kurze“ Zeit war: Es hat Spaß gemacht!

    Liebe Grüße aus der Hauptstadt,
    Sash

  30. ednong sagt:

    Och,
    das ist aber schade. War immer mal interessant, hier zu lesen. Wenn es denn was Neues gab. Und jetzt das o.O

    Aber ok, dein Leben, deine Entscheidungen. Wobei – auch ich würde gerne zumindestens mal reinlesen in so einen Börsen-Kapitalmarkt-Rechts-Blog. Klingt interessant. Und auch ich würde das nicht hier anhängen. Aber zumindestens verkünden (wie soll ich dich sonst finden?).

    Ich wünsche dir viel Glück in FFM und viel Spaß. Gewöhne dich gut ein und geniesse das Leben.😉 Und danke für die bisherigen Geschichten.

  31. Raul Pang sagt:

    Ach man!
    Ich wollte unbedingt noch mit dir fahren. Schade Schokolade.
    Alles gute in Mainhattan!

  32. Kommentator sagt:

    Gute Blogs sind selten, und nun wird eines davon geschlossen. Menno…
    🙂

    Ach was: Ein Studium ist eine prima Entscheidung. Alles Gute im neuen Leben.

  33. Radi sagt:

    schade – und ich habe es bei meinem genau 1 Wochenende langen Stuttgart Aufenthalt (und ich war sogar in der Stadt. unterwegs) vermasselt, mich von Dir fahren zu lassen.

    Danke für einen interessanten und wohlgeschriebenen /-s Blog und viel Erfolg in FRA.

    Gruss aus Chicago

  34. sarc sagt:

    Schade… Aber alles Gute im neuen Job!

  35. Der Schock ist überwunden, Ich hab echt ein paar Tage gebraucht, um zu realisieren, daß Du das (vorläufig) ernst meinst. Naja, ich geb Dir ein halbes Jahr…😉 Du liebst das Taxifahren zu sehr, als das Du ganz davon lassen würdest. Blöd ist nur Frankfurt… Aus persönlicher, subjektiver Wahrnehmung die Stadt in Deutschland mit den übelsten Fahrern (2 Fahrten, 2 Betrugsversuche).

    Mia, worüber auch immer Du in Zukunft schreiben könntest: Mach es! Weil Du richtig gut bist! Bitte!

  36. nic1803 sagt:

    Schade! Hab immer still und heimlich mitgelesen und fand’s wunderbar hier. Schade. Ach ja. Sagte ich schon – schade?🙂 Mach’s gut und viel Glück!

  37. Auch ich muss ein kleines *schnüff* abgeben. Viel Spaß dennoch in Bankfurt, und auch ich würde einen Blog über dein neues Tätigkeitsfeld absolut begrüßen!🙂

  38. Werner sagt:

    Mensch Mia,

    des kaasch doch ned brengä…..
    Mir hods amäl gfallä do zom leasä, war echt endressand.
    I dank Dir ond wensch Dir uf älle Fäll älles guade fir dein neiä Dschob.
    Ond vielleicht blogsch doch mol wieder…

  39. Matze sagt:

    Na da ist man einmal in Urlaub und dann ….

    Aber ich kann zum einen nur sagen schade. Aber andererseits ist es auch gut mal Zelte ab zu brechen und was ganz neues zu beginnen. Ich wünsche dir alles gute in FFM

  40. wedge sagt:

    Schade, war sehr nett zu lesen

  41. hannah sagt:

    Hallo Mia,

    ich finde es schade, dass du aufhörst, fand ich deinen Blog sehr inspirierend und anders als über die Dinge, die jeder schreibt. Das war etwas besonders.
    Da auch ich vor knapp 3 Wochen Stuttgart den Rücken gekehrt habe, wünsche ich dir nun einen ganz tollen Neustart in Frankfurt —
    so kann ich nun zwar nichts mehr aus dem Kessel lesen, aber so ist nun mal der Lauf der Zeit – und Stuttgart doch auch für viele nur eine Zwischenstation.
    Alles Gute.

  42. T. sagt:

    Das lese ich ja jetzt erst? Finde ich sehr schade, hatte den Blog bisher immer in den RSS und mich schon gewundert, dass nix neues kam (diesen hier wohl überlesen).

    Es gibt doch so vieles über was man bloggen kann? Nachbarn zum Beispiel. Oder Kollegen. Oder …

    Ich lasse ihn mal lieber noch in den RSS drin, vielleicht kündigst Du ja hier irgendwann einen neuen Blog an.

    Bis dahin alles Gute!

  43. Soleil sagt:

    Oooooooooooooooch, Miiiiiiiiiiiiiaaaaaaaaaaaa!!!!!!!! Ist das schrecklich trauriiiiiich!!! Gut, zugegeben, wie Du siehst, war ich schon lang nicht mehr auf Deiner Seite, weil ich nämlich gar keinen RSS-Feedreader bei mir installieren kann (frag nicht warum!!), also bin ich einfach immer wieder mal tatsächlich über google auf Deinen Blog….. Und habe jetzt erst die letzten Beiträge lesen können, wenn auch der allerletzte mir nich gefäääällt!! :O((

    Nein, im Ernst, es ist mir absolut unerklärlich, wie Du tatsächlich das wunderschöne Stuttgart mit FRANKFURT eintauschen kannst, aber ok, ich formulier es weniger egoistisch: Ich freue mich für Dich, dass Du einen interessanten tollen Job gefunden hast und ich wünsch Dir alles alles Gute und Liebe in Frankfurt!!

    So jung und hübsch, wie Du bist, bin ich mir absolut sicher, Du wirst es Dir da oben gutgehen lassen und Deinen Weg gehen!

    Und jaaaaaaaaaaaa, ich würde mich sehr freuen, wieder von Dir zu lesen, also, in wlelcher Form auch immer (neuer Blog, gleicher Blog…), wäre es supertoll, zu hören, dass es Dir gutgeht!!

    Und überleg Dir sonst nen anderen Nebenjob, Du schreibst so genial, das kann man doch zu purem Gold machen ;O)

    Pass gut auf Dich auf und bleib glücklich🙂
    Soleil

  44. Anja sagt:

    ochnö. was soll DAS denn jetzt?

    … und ich hab immer sooo nach Dir Ausschau gehalten und gehofft, dass ich mal mit Dir fahren darf.
    Und Frankfurt. Braucht kein Mensch.

    Um den Blog find ich´s sowieso schade. Ich hab so gern reingelinst.
    Viel Erfolg in Deinem neuen Leben!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: