Status quo

Ich weiß, ich weiß, da kündige ich die Wiederauferstehung dieses Blogs erst großspurig an und dann blogge ich im Oktober kein einziges Mal. Kommt aber noch. Einzig und allein wegen privater Internetlosigkeit müsst ihr euch leider vorerst ein wenig gedulden.

Gibt es eigentlich einen einzigen Menschen auf diesem Erdball,

  1. bei dem der Telekomtechniker beim ersten angekündigten Termin auch tatsächlich erscheint oder 
  2. bei dem nicht spontan irgend ein undefinierbares Problem „in der Leitung“ auftaucht oder
  3. dem die Bearbeitungsnummer der Telekom nicht aus Datenschutzgründen verheimlicht wird (wobei mich hier mal interessieren würde, welche Daten da genau geschützt werden, ist ja schließlich mein Auftrag)?

Wie dem auch sei, die ein oder andere Geschichte liegt bereits offline auf meinem Rechner und wartet quasi nur darauf, veröffentlicht zu werden. Oje, sollte man nicht eigentlich immer tiefstapeln? Egal, irgendwie muss ich euch ja bei der Stange halten.😀

A bientôt!

15 Antworten zu Status quo

  1. *meld* Ich bin einer der Menschen, bei dem auf Anhieb alles funktioniert hat. Bekomme ich jetzt einen Preis?😀

    Ansonsten viel Glück, dass du bald wieder online bist und uns mit tollen Beiträgen versorgen kannst.🙂

  2. Mariha sagt:

    Ja, diese Menschen gibt es: zum Beispiel mich! Allerdings nur nach dem Umzug und für diese unglaubliche Serviceleistung wurde mein Vertrag auch erstmal auf null gesetzt und zwei Jahre Kündigungsfrist müssen erneut eingehalten werden. Außerdem habe ich kostenfrei statt der 16000er nur noch eine 3000er Leitung. Wenn der Netzausbau erfolgt darf ich für die schnellere Leitung allerdings bestimmt einen Aufpreis zahlen.

  3. El Nico sagt:

    Bei mir auch alles reibungslos gewesen…
    P.S.: Kauf dir doch für die Zeit einen billigen Prepaid-Surfstick. Das lohnt allemal und ICH WILL HIER WIEDER MEHR LESEN!🙂

  4. Um die Statistik hier mal wieder etwas gerade zu rücken: Ich bin bisher 3 mal umgezogen und es hat nie wirklich ordentlich funktioniert😉 Im längsten Fall habe ich 2 1/2 Monate gewartet, bis mein DSL geschaltet war. Ich drücke die Daumen, dass es bei dir nicht gar so lange dauert!

    Und wenn man sich mit dem Telefoncomputer der Telekomiker nicht rumärgern will, einfach „Kündigung“ sagen. Dann hat man in der Regel recht flott einen menschlichen Gesprächspartner an der Strippe😉

    • Mia sagt:

      DANKE! Ich bin fünfmal umgezogen und hatte jedes Mal Theater (sogar Karten im Briefkasten „Sie waren leider nicht Zuhause“, war ich aber). Wenn’s mit der Juristerei mal nicht mehr klappt, könnte ich hauptberuflich Beschwerdebriefschreiberin werden.

      Ich hab mich bisher nur mit meinem Anbieter auseinandergesetzt und die schieben da gleich ’nen Riegel vor, wenn man der Telekom die Hölle heiß machen will. Aber zuständig sind sie dann andererseits auch wieder nicht. Menno! Und wer gibt mir jetzt meinen verschwendeten Urlaubstag zurück?

  5. Mathias sagt:

    Hallo Mia,

    schön das es bald wieder etwas zu lesen gibt😉

    ich muss zugeben, auch wenn nur in einem Punkt gehöre ich zu diesenen seltenen Menschen, den Punkt 3 kann ich erfüllen !!

    Bei meinem DSL-Auftrag hat der Telekomiker mir nämlich tatsächlich die Bearbeitungsnummer mitgegeben ! *wow*

    Naja… geholfen hats trotzdem nicht viel….

    1. Termin, Techniker kommt nicht *check*
    2. Termin, Techniker kommt, kann aber nur Telefon anschließen… DSL passiert später….
    3. Termin, Techniker macht DSL und lässt sich nicht mal blicken um zu prüfen obs geht… geht natürlich nicht… ewiges Hotline Telefonieren.
    4. Termin, Special Techniker kommt, prüft leitung und guckt doof… fährt zum T-Com Häusschen wo Techniker aus Punkt 3 DSL gemacht hat, und kommt mit einem traurigen lachen zurück… Traurig weil Techniker aus Punkt 3 nen Kollege war, lachend weil der genannte Techniker zu dooof war um nen Zettel zu lesen… Naja.. der Techniker von Punkt 4 hat dann mal die Kabel so geklemmt wie es eigentlich der Techniker in Punkt 3 hätte machen sollen, und nun geht mein tolles Internet…

    Ich drücke dir die Daumen das es bei dir nicht solch ein Chaos gibt wie bei mir…😉

  6. malenki sagt:

    Ich sag mal nix, sonst kommt Murphy zum Zuge.
    Dir wünsche ich schnell schnelles Internet –
    man liest sich🙂

  7. Dennis sagt:

    Ist neben dem Internet eigentlich auch Dein Handy tot? Nur so aus Neugier.😉

    Ansonsten: ich freu mich, wieder was von Dir zu lesen, war ein harter, bitterer, kalter, grimmiger Oktober. Steht unsere Brücke eigentlich noch..? ^^

  8. svuechiatrie sagt:

    Also bei mir ging trotz Fremdanbieter auch alles super. Schlechtes Karma, liebe Mia😉

  9. Volker sagt:

    Mal noch eine Anregung für einen Blogeintrag.
    Warum stehen eigentlich Donnerstag abends (so gegen 21 – 22 Uhr) 15 bis 20 Taxis am Schattenring / Parkplatz Bärensee?

  10. Suse sagt:

    Hui ich freu mich trotzdem das du wieder da bist, so besteht wenigstens die Möglichkeit auf ein Post von dir!

    Ich bin seit meinem Umzug letzten Monat auch kein Fan von der Telekom mehr (war ich es vorher??)! Wir haben den technikertermin eine woche vorverlegt und natürlich kam er nicht (es versteht sich natürlich das wir von 8 bis 16 Uhr zu Hause waren)! Nach endlosem Warteschleifen-telefonterror kam dann direkt am nächsten Tag jemand und alles funktionierte. Alles Super? Denkste! Zum eigentlichen technikertermin (den wir ja nicht wollten) stand plötzlich ein telekomtechniker vor der Tür…???? Haben ihn abgewimmelt, da ja alles funktionierte und nach ca. Einer Stunde… Nix mehr- kein Internet- kein Telefon! Dann hatten wir trotz erneutem telefonterror eine Woche kein Netz mehr!

    Was schließt man daraus?? Keine Ahnung!!!
    Wieso können die das aus der Ferne abschalten aber nicht wieder an??

    • Mia sagt:

      Ja, das ist schon so ein undurchsichtiger Laden… Die nächsten hundert Jahre ziehe ich jedenfalls nicht mehr um. Wenigstens hab ich diesmal relativ spontane Technikertermine bekommen und musste nicht erst wochenlang warten. Und schlussendlich hat sich ja doch noch alles zum Guten gewendet.😉

      • bojenberg sagt:

        Hi Mia.

        Die meisten Haendys kann man als UMTS-Modem missbrauchen. Um ab und an einen Artikel rauszuschiessen reicht das sicher! Mich hat dein Abgang damals sehr betruebt! Umso ueberaschter war ich, als es hier im Blog wieder Lebenszeichen gab! Ich wuerd dir ja meinen Surfstick leihen, wenn du dadurch wieder in den Tritt kommst! Der liegt etwa 100 Km die A81 Richtung Sueden nutzlos herum!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: