Innovativ unterwegs

Da muss ich also erst fünf Jahre Taxi fahren, bis mir heute der erste Fahrgast nach Abschluss der Modalitäten zum Abschied doch tatsächlich die Hand reicht (von zuneigungsbekundungswilligen Betrunkenen und tätschelnden Alten mal abgesehen). Fand ich ja richtig cool.

Taxifahrer zum Abschied die Hand reichen und „eine gute Zeit“ wünschen.

So sollte das in jedem Knigge stehen. Wirkt sich bestimmt auch positiv aufs Trinkgeld aus, wenn man sich körperlich schon so nahe kommt.

8 Antworten zu Innovativ unterwegs

  1. Dennis sagt:

    Hat es sich denn aufs Trinkgeld ausgewirkt? Oder war die Körperlichkeit ein Ersatz für den schnöden Mammon?

    • Mia sagt:

      In dem Fall war die Körperlichkeit schon auch eine akzeptable Alternative zum (recht verhaltenen, zugegeben) Trinkgeld. Da das leider nicht immer so ist: anfassen kostet extra.😉

      Aber wer zwei Taxis braucht, um seine ganze Brut zum Flughafen zu bringen, dem sei dieser Fauxpas mal verziehen.

  2. MsTaxi sagt:

    Vielleicht hat dein Fahrgast Erich Kästners „Pünktchen und Anton“ gelesen und es sich zu sehr zu Herzen genommen. *gg*

  3. Zacki sagt:

    Ich hätte schon ne Idee wie man das mit dem Trinkgeld, durch anfassen erhöhen könnte…

    Du mopst Deinem Fahrgast einfach den Geldbeutel🙂

  4. ich sagt:

    95% der Taxifahrer würd ich nicht mal für 5€ die Hand geben😀

    Ausnahmen bestätigen die Regel!

  5. BW aus L am L sagt:

    Also mir passierts häufiger, dass mir die Hand gereicht wird.
    Allerdings ereignet sich das oft im Nachtgeschäft nach einem ‚Gespräch unter Männern‘😀
    …ich denke das gleicht dann das überwiegende Ausbleiben unmoralischer Angebot aus, an denen es Dir wahrscheinlich kaum mangelt😉

  6. anonym sagt:

    Und was hat man sich jahrelang über die zurückgebliebenen Ostler ausgelassen, die so barbarische, archaische Sitten hatten, daß sie fremden Leuten die Hand reichten … Deutschland fehlt heutzutage schlicht das Gedächtnis.

  7. Zero the Hero sagt:

    „So sollte das in jedem Knigge stehen. Wirkt sich bestimmt auch positiv aufs Trinkgeld aus, wenn man sich körperlich schon so nahe kommt.“

    Und, wieviel hast Du ihm gegeben?
    [d&w]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: